Über mich

Halli hallo! Entweder du hast dich zufällig auf diesen kleinen Blog verlaufen oder den Weg schnurrstracks hierher gefunden. Über beide Fälle freue ich mich jedenfalls sehr!

Doch wer bloggt hinter Manga Senpai überhaupt?
Und auf was kannst du dich als Leser gefasst machen?

Nun, ursprünglich komme ich aus der Filmecke und betreibe seit ein paar Jahren Infernal Cinematic Affairs, wo sich neben Reviews zu Filmen auch hin und wieder Anime-, Musik-/Soundtrack-, Videospiele- und Literaturbesprechungen finden lassen. Um diesen, ursprünglich als Sammelstelle für reine Filmreviews gedachten Blog, nicht weiter zu verwässern, zeitgleich aber das Bedürfnis über die japanische Unterhaltungsliteratur zu schreiben immer größer wurde, entstand Manga Senpai als neue kreative Anlaufstelle. Da sich die Zielgruppen wahrscheinlich doch deutlich unterscheiden werden, war dies der einzig logische Schritt, um über mehr Freiheiten beim Schreiben zu verfügen.

Aber gut, genug des Geplänkels. Die wichtige Frage lautet:
Wer bin ich und wie stehe ich zu Manga?

Ich bin eine total unspektakuläre Persönlichkeit, Jahrgang ’93 und Studentin.Ursprünglich fand ich den Weg über Anime (Favoriten: X, Hellsing, Noir… die Kenner wissen: Schuld war das Nachtprogramm auf VIVA) zum Manga und auch wenn sich dieses Rollenbild bis heute kaum verändert hat, so kann ich zumindest stolz behaupten, neben einem gesteigerten Animekonsum auch weitaus mehr Manga zu lesen, als noch zu Anfangszeiten. Die erste Reihe, die ich mir vor Jahren komplett gönnte, war übrigens Hellsing, wo ich auch heute noch nicht sagen kann, ob mir die Literaturvorlage oder die beiden grundverschiedenen Adaptionen besser gefallen…

Da ich grundlegend alles lese was mir gefällt, könnt ihr euch auf einen wilden Querschnitt unterschiedlicher Genres freuen, muss jedoch auch gestehen, dass ich seit Entdeckung eines Doujinshi-Zirkels (Guilt|Pleasure) eine gesteigerte Anzahl an Boys Love-Titeln in mein Regal geschlichen hat, was sich im Laufe der Zeit auch in der Menge an Reviews bemerkbar machen dürfte. Dennoch sei versichert, dass es auch gänzlich andere Genres schaffen werden, dass über sie berichtet wird. Sei es Seinen, Psychological oder gewöhnlicher Shojo-Stoff, Manga, Manwha oder Manhua; es gibt schwerlichst Grenzen, was meinen Geschmack angeht…

Anbei noch eine kleine Auflistung meiner Favoriten, damit ihr einen kleinen Einblick über meine Interessen erfahrt oder ihr checkt meine komplette Liste auf MyAnimeList:

  • Thanatos no FutagoIzumi, Katsura (Story), Takashina, Yuu (Art)
  • The Breaker – Park, Jin-Hwan (Art), Jeon, Geuk-jin (Story)
  • Tamayura – Yuki, Ringo
  • Chikan Otoko – Yokota, Takuma
  • Trau Dich [Sorenari ni Shinken Nan desu.] – Asou, Kai
  • Vassalord. – Chrono, Nanae

Honorable Mentions:

  • Green Blood – Kakizaki, Masasumi
  • Calling – Ootsuki, Miu
  • Onani Master KurosawaYokota, Takuma (Art), Ise, Katsura (Story)
  • Afterschool War ActivitiesHa, Il-Kwon
  • Tokyo GhoulIshida, Sui
  • Tough x Smart [TxS] –  Takatsuki, Noboru
  • Die Stadt, in der es mich nicht gibt [Boku dake ga Inai Machi] – Sanbe, Kei

Und damit wäre das Wichtigste auch schon erklärt. Falls ihr dennoch Fragen, Anregungen oder Wünsche haben solltet, dann nutzt bitte folgendes Formular. Eine zeitnahe Antwort wird garantiert:

Advertisements